Detail_24.jpg

HEIZTECHNIK

Pellets, Stückholz oder Schnitzel:
Heizen Sie mit Holz!

Holz ist ein nachhaltiger Rohstoff, der erst noch vor der eigenen Haustür wächst. Wer sich für das Heizen mit Holz entscheidet, dem stehen grundsätzlich drei Technologien zur Verfügung:
 

  • Pellet-Heizung

  • Stückholz-Heizung

  • Schnitzel-Heizung


Die Präferenz für die eine oder andere Technologie unterscheidet sich stark nach den individuellen Bedürfnissen bzw. der vorhandenen Gebäudestruktur. Näf Installationen hat viel Erfahrung mit Holzheizungen und findet für Sie die richtige Lösung.

Pellets_3.jpg

Wärmepumpe: Die sparsame Alternative

Der hohe Wirkungsgrad und die Energieeffizienz von Wärmepumpen bewegen immer mehr Gebäudebesitzer, auf die neue Technologie umzusteigen. Wärmepumpen funktionieren nach dem Kühlschrank-Prinzip – einfach umgekehrt. Grundsätzlich stehen zwei Systeme zur Verfügung:

  • Wärmepumpen mit Erdwärmesystem

  • Luft- oder Luft-Wasser-Wärmepumpen


Der Entscheid für das eine oder andere System ist auch hier abhängig von der vorhandenen Gebäudestruktur und den baulichen Möglichkeiten. Lassen Sie sich von uns beraten!

WP2.jpeg

Gasheizung: günstig und platzsparend

Gas gehört zwar zu den fossilen Energieträgern, bietet jedoch gerade bei älteren Liegenschaften eine gute Möglichkeit zum Ersatz alter Öl- oder Elektrospeicherheizungen. Gasheizungen sind platzsparend, effizient und unterhaltsarm.

Mit der Möglichkeit, Gasheizungen mit bis zu 100 Prozent Biogas zu betreiben, bietet sich Hauseigentümern eine klimafreundliche Alternative mit regionalem Bezug.

Zweifel_2.jpg

Ölheizung: effizienter geworden

Mit dem Image der Ölheizungen steht es nicht zum Besten. Trotzdem sind neue Systeme nicht zu vergleichen älteren Modellen. Dank technologischer Fortschritte sind Ölheizungen heute deutlich effizienter als noch vor wenigen Jahren, was sich auch positiv auf den CO2-Ausstoss auswirkt.

ABER: Grundsätzlich lohnt sich in jedem Fall die Überlegung, ob ein Wechsel zu einer erneuerbaren Energieform Sinn machen würde.

DSC03291.JPG